75 Jahre Jubiläum

75 Jahre Erfolgsgeschichte

Familienunternehmen mit Tradition

Erfolgsgeschichte: 75 Jahre Innovationsgeist

Als einfacher Ein-Mann-Betrieb im Jahr 1945 gestartet, ist Fronius heute aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Im vergangenen Dreivierteljahrhundert haben wir uns als Familienunternehmen von einer regionalen Fach-Reparaturwerkstätte hin zu einem Global Player entwickelt. Den Anfang unserer Geschichte markiert Firmengründer Günter Fronius, der sich mit Instandhaltungsarbeiten seinen Lebensunterhalt verdient. Dann die Idee, die alles ins Rollen bringt: Der gelernte Elektrotechniker fertigt ein Gerät, mit dem Autobatterien wieder geladen und somit länger verwendet werden können. Es ist der Startschuss von Fronius.

Günter Fronius

Günter Fronius

„Man muss etwas gelernt haben. Man muss etwas können, etwas wissen. Und man muss etwas wollen. Dann wird man im Leben etwas erreichen.“
Strauß, Fronius

Brigitte Strauß & Klaus Fronius

„Wenn wir uns anschauen, wie sich das Unternehmen in der neuen Generation innerhalb der letzten Jahre entwickelt hat, dann können wir nur sagen: Stolz sind wir!“
Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß

Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß

„Was wir sind und wofür wir stehen, fußt auf einem nachhaltigen Gedanken meines Großvaters. Dieses Verantwortungsbewusstsein leben wir bis heute.“

3 Generationen: Fronius im Wandel

Bekanntmachung der Firmengründung

Bekanntmachung

„Im Hause der Gastwirtschaft ‚Rankleiten‘ habe ich eine Fach-Reparaturwerkstätte für Radio- und Elektrotechnik eingerichtet. Reparaturen von Geräten werden von mir jederzeit übernommen und in und außer Hause durchgeführt. Ich bitte die geehrten Kunden sich mit vollem Vertrauen an mich zu wenden.“

Günter Fronius: Gründungszeit

Gründungszeit

Am 20. Juni 1945 unterzeichnet Firmengründer Günter Fronius oben stehende Bekanntmachung. Es ist der Startschuss einer Erfolgsgeschichte, die bis heute Bestand hat und aktuell in dritter Generation weitererzählt wird.

Ausgangspunkt ist die österreichische Marktgemeinde Pettenbach, wo sich immer noch unser Firmensitz befindet. Hier lebt und arbeitet Günter Fronius, nachdem er eine alte Militärbaracke im Austausch für Reparaturarbeiten bekommen hat.

Zur damaligen Zeit ist das Laden von Autobatterien keine Selbstverständlichkeit – ein Umstand, den er so nicht akzeptieren will. Der gelernte Elektrotechniker entwickelt deshalb mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen einfache Batterieladegeräte. Auf Grundlage derselben Technik erweitert er 1950 sein Produktportfolio um Schweißtransformatoren.

Fronius wächst in den folgenden Jahrzehnten zu einem stattlichen mittelständischen Unternehmen heran.

Klaus Fronius und Brigitte Strauß: Wachtsumsjahre

Wachstumsjahre

1980 übergibt Günter Fronius das Unternehmen an seine Kinder Brigitte Strauß und Klaus Fronius. Das Geschwisterpaar leitet einen Wachstums- und Internationalisierungskurs ein, zahlreiche Tochtergesellschaften entstehen rund um die Welt.

Anfang der 90er Jahre setzen die beiden zusätzlich auf das Zukunftsthema Sonnenenergie. Zur damaligen Zeit teils als Träumer belächelt, hat sich gerade dieser Bereich zu einem wichtigen Geschäftszweig etabliert.

Heute stehen wir somit auf drei soliden Standbeinen: Solar Energy, Perfect Welding und Perfect Charging.

Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß

Zukunftsgestaltung

Seit 2012 leitet Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß die Geschicke des Unternehmens. Als Enkelin des Firmengründers führt sie den eingeschlagenen Expansionskurs fort und hält an unserem Innovations-, Qualitäts- und Servicebewusstsein fest.

So forschen wir stets an modernsten Technologien, aus denen sich teils neue Geschäftsideen ableiten lassen. Die Mission, die mehr als 5.400 Fachkräften in über 30 Ländern weltweit verfolgen, ist dabei klar definiert: Elektrizität als Kraftstoff der Zukunft erforschen und kontrollieren.

 

Stark vereinfacht erklärt: Fronius wandelt mit seinen Produkten Sonnenenergie in Wechselstrom um, führt batteriebetriebenen Intralogistikfahrzeugen neue Energie zu und nutzt Strom aus der Steckdose für revolutionäre Schweißprozesse.

Ist der Grundgedanke auch gleich geblieben, die Zeit hat dennoch für Veränderungen gesorgt. Wir sind kein reiner Produktionsbetrieb mehr, sondern längst als Hightechunternehmen anerkannt. Sämtliche Produkte basieren auf hochkomplexen Softwarelösungen, Datenmanagementsysteme und Apps sorgen für benutzerfreundliche Lösungen. Insgesamt halten wir bei 1.264 erteilten Patenten.

Unsere Meilensteine

Unsere Werte nach welchen wir seit 75 Jahren arbeiten

Zu unseren Werten
[ALTTEXT]